audiworld.ch

audi


FRISCHHERZ ©

EU bestätigt Audi LED-Technik als Öko-Innovation

Veröffentlicht von Touring Garage Team (touring) am Jun 12 2013
NEWS >>

Lichtsysteme beeinflussen den Verbrauch eines Autos erheblich: Konventionelle Halogen-Einheiten kommen auf mehr als 135 Watt Leistungsaufnahme für das Abblendlicht. Im Vergleich dazu bieten die LED-Scheinwerfer von Audi eine deutlich höhere Effizienz – das Abblendlicht begnügt sich hier mit etwa 80 Watt.

 

Mit Prüfstandstests hat die EU-Kommission die Kraftstoffersparnis der LED-Scheinwer-fer von Audi – Abblendlicht, Fernlicht und Kennzeichenbeleuchtung – ermitteln lassen. Aus den zehn NEFZ-Zyklen, die der Audi A6 absolvierte, ergab sich ein CO2-Rückgang von mehr als einem Gramm pro km. Damit stuft die EU-Kommission die LED-Scheinwer-fer offiziell als innovative Technologie zur Senkung der CO2-Emissionen ein. Audi ist der erste Hersteller, der dieses Zertifikat erhält.

 

Schon 2004 gab das LED-Tagfahrlicht sein Debüt im Audi A8 W12. 2008 folgte der Sportwagen R8 als weltweit erstes Auto mit Voll-LED-Scheinwerfern. Heute ist das Highend-Licht in fünf Baureihen erhältlich R8, A8, A6, A7 Sportback und A3.

 

Je nach Modell konzipiert Audi die LED-Scheinwerfer ganz unterschiedlich. Beim A8 etwa sind pro Einheit 76 Leuchtdioden im Einsatz. Beim Audi A3 arbeiten in jedem Scheinwerfer 19 LEDs für das Abblend- und Fernlicht, ergänzt um ein Modul für das Allwetter- und Abbiegelicht sowie einen Lichtleiter für das Tagfahr-, Stand- und Blinklicht. Neben ihrer Effizienz bieten die LED-Scheinwerfer Vorteile bei Sicherheit und Komfort. Mit etwa 5.500 Kelvin Farbtemperatur ähnelt ihr Licht dem Tageslicht, deswegen lässt es die Augen kaum ermüden. Die Leuchtdioden sind wartungsfrei und auf die Lebensdauer des Autos ausgelegt.

Zuletzt geändert am: Jun 12 2013 um 11:34

Zurück